Kontakt Impressum Home

FAQ

FAQ zum Thema Wasseraufbereitung

Häufige Fragen rund um das Wasser und die Wasseraufbereitung.




Was tut saures und korrosives Wasser mit meinen Rohrleitungen?

Ein Trinkwasser mit einem geringen pH Wert und einem hohen Anteil freier, korrosiver Kohlensäure ist nicht ideal! Denn bei sauren pH-Werten ist das Wasser korrosiv, d.h. es zersetzt praktisch jedes Metall, insbesondere natürlich auch die Kupfer-Wasserleitungen,alte Blei Leitungen und verzinkte Rohrleitungen im Haus. Saures Wasser kann gesundheitsgefährdende Stoffe wie Kupfer, Blei und Zink „auswaschen“. Saures korrosives Wasser löst ausserdem auch Kalk und Beton, besonders wenn es weich ist, und deswegen wenig gepuffert ist.
Bestimmt wird die aggressive Kohlensäure über das Calcitlösevermögen (Marmorlöseversuch). Sie wird berechnet über Differenz zwischen den Werten der Säurekapazität (Alkalinität; KS 4,3) vor und nach Zugabe von Marmorpulver (delta pH).
Saures Wasser muss zur Verwendung als Trinkwasser aufbereitet werden. Es muss eine Entsäuerung des Wassers erfolgen.


 


000resource(121) of type (mysql link)